Youth Code

Youth Code

Als Support der Band Carpenter Brut heizten Sara Taylor and Ryan George das Publikum im Übel und Gefährlich am Ostersamstag (2018) in Hamburg ordentlich ein. Mit ihrem Mix aus EBM, Industrial und Hardcore Punk brachten Youth Code den Bühnenboden des Clubs zum Beben. Sara springt während der Show, wie ein Punk-Flummi über die Bühne. Die Tasten des Keyboards und der Synthesizer werden von Ryan eine gute halbe Stunde lang zum Glühen gebracht. Wenn er mit seinem Instrument beweglicher wäre, würde er wahrscheinlich auch wie seine Bandkollegin und Lebenspartnerin auf der Bühne nicht zu halten sein. Es macht Spaß den beiden zuzuschauen. Sobald die ersten Takte ihrer elektro-hardcore-punk Songs ertönen, sind Youth Code in ihrem Element. Das merkt man definitiv als Zuschauer oder Fan und man möchte fast gar nicht, dass die Show vorüber ist.

Dazu sind die beiden extrem nette und freundliche Menschen. Vor dem Konzert durfte ich gemeinsam mit meinem Kollegen Jimi vom MessedUp! die beiden auf einen kurzes Interview treffen.

Die Konzertreview sowie das Interview können alles Interessierten selbstverständlich auf unserem Blog MessedUp! nachlesen.

Wer einmal die Chance bekommen sollte die beiden live zu sehen, sollte diese definitiv wahrnehmen. Youth Code machen echt Spaß!